Historisches zum Haus

-1663 erstmalige Erwähnung

– 1731 – 1774 Einfamilienhaus mit Werkzeugschmiede für Schusterwerkzeuge
und Brennzeugschmiede

– danach Gaststätte und Logiehaus.

– das Haus wurde mehrfach umfunktioniert und umgebaut

– um 1900 erfolgte eine Aufstockung des eingeschossigen Gebäudes

– 1928-1929 kam es zu einer ersten Vergrößerung der Küche

– in den 50er Jahren wurde die Veranda angebaut

– das Haus war bis 1977 in Privatbesitz

– im Jahre 1977 kaufte die Gewerkschaft das Haus und funktionierte es um

zur Verpflegungsstelle für Feriengäste.

hier wurden täglich 160 Gäste verpflegt zum Frühstück, Mittag und Abendessen

– im Jahre 1991 erwarben wir das Haus und bauten es zum Hotel

mit modernen Zimmern, Finnischer Sauna,  Frühstücksraum, Kaminzimmer und Jägerstube   um.

– zum Anwesen gehört ein großer Garten mit Grillecke und Liegewiese

Translate »